Solar, Solaranlagen

Solaranlagen maßgeschneidert für jedes Haus

Ob Steildach oder Flachdach, Indach oder Aufdach, die von uns vor Ort montierten Solar-Anlagen passen sich an.

Nicht nur in technischer Hinsicht, sondern auch unter ästhetischen Gesichtspunkten. Alle eingebauten Systeme arbeiten perfekt zusammen.

Damit Sie jeder Zeit bestens versorgt sind – auf lange Sicht

Welche Typen von Solarwärmeanlagen gibt es?

Solarwärmanlagen für die Trinkwassererwärmung

Diese Solarwärmeanlagen übernehmen die Trinkwassererwärmung im Sommer komplett. Im Winter heizt die konventionelle Heizung nach. Übers Jahr spart man somit bis zu 60 % der Energie für die Trinkwassererwärmung ein.

Solarwärmeanlagen für die Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung:

Diese Solarwärmeanlagen sind größer dimensioniert und unterstützen nicht nur die Wasserversorgung, sondern sie übernehmen auch einen Anteil an der Abdeckung des Heizwärmebedarfs. Das Einsparpotenzial liegt, je nach Dämmstandard des Gebäudes, zwischen 12 und 25 % des Heizenergiebedarfs.

Besonders in der Übergangszeit im Frühjahr und Herbst kann eine solche Anlage einen deutlichen Beitrag leisten. Sie erfordert höhere Investitionskosten, die durch eine größere Kollektorfläche und einen größeren Speicher bedingt sind.

Solarwärmeanlagen zur Schwimmbaderwärmung

Wenn ausschließlich das Schwimmbad erwärmt werden soll, müssen in der Regel keine hohen Wassertemperaturen von der Anlage erzielt werden. Meist reichen 25°C aus. Deshalb können preisgünstige Kunststoff-Absorbermatten eingesetzt werden, die man in den Filterkreislauf einbaut. Die Matten funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie die Kollektoren, sind aber deutlich einfacher konstruiert und somit preisgünstiger.

Die wichtigsten Vorteile der Solaranlage im Überblick:

  • Pro Jahr Einsparungen bei der Warmwasser-Erzeugung bis zu 70%
  • Die CO2-Emissionen werden deutlich reduziert
  • Der Warmwasserbedarf eines Haushalts wird im Sommer bis zu 100% durch kostenlose Solarenergie abgedeckt
  • In der Übergangszeit kann die Heizung mit Solar erwärmtem Wasser unterstützt werden
  • Ihr Umweltbewusstsein wird durch Fördergelder vom Staat belohnt

    Die Sonne stellt uns ein unvorstellbares Energiepotenzial zur Verfügung. Allein in 20 Minuten liefert sie so viel Energie wie die gesamte Menschheit in einem ganzen Jahr verbracht – eine unerschöpfliche Quelle. Rohstoffe wie Erdgas, Erdöl und Kohle hingegen sind auf unserer Erde nur noch begrenzt verfügbar. Schon in naher Zukunft werden sie knapp und teuer sein.

    Für täglich warmes Wasser

    Selbst wenn die Sonne nicht direkt scheint, nutzen Solar-Systeme das Licht zur Umwandelung in Wärme.

    So viel, dass Sie im Jahresdurchschnitt ca. bis zu 70% des Warmwasser-Energiebedarfs mit Sonnenenergie abdecken können.

    Eine vierköpfige Familie zum Beispiel hat im Durchschnitt einen täglichen Bedarf von rund 150 Litern 45 C° warmen Wassers. Das entspricht einem Energieverbrauch von 6-8 kWh. Da
    macht sich der sparsame Energieverbrauch ganz schön bemerkbar.

    Sommer wie Winter

    In den Sommermonaten ist die Warmwasser-Erzeugung mit den Solar-Systemen zu 100% gesichert. Um im Winter ausreichende Wassertemperaturen zu erreichen, wird entweder mit Ihrer Heizungsanlage oder mit entsprechenden Warmwassergeräten nacherwärmt. In der Übergangszeit kann die Heizung mit Solar erwärmtem Wasser unterstützt werden.
    Auch das hilft, Kosten zu sparen.

    Förderprogramm Solar - Haushaltssperre für das Marktanreizprogramm aufgehoben

    Angebot für Solaranlagen einholen

    kontaktform

    Was können wir für Sie tun?


    Persönliche Angaben












    24 Stunden Notdienst Heizung, Sanitär und Elektro für Magdeburg und Umgebung

© 1993 - 2018 Energeta GmbH - Elektro, Heizung, Sanitär | Home | Kontakt | Impressum