Barrierefreies Bad, behindertengerechtes Badezimmer

Wir sind Spezialisten für barrierefreie Bäder !

Das barrierefreie Badezimmer soll vor Allem älteren Menschen und Menschen mit einem Handicap genug Platz und Komfort bieten.

Daher ist es bei der Planung eines barrierefreien (behindertengerechten) Badezimmers wichtig, die individuellen Bedürfnisse mit einfließen zu lassen.

Barrierefreies Bad, behindertengerechtes Badezimmer

Platzbedarf im behindertengerechten Badezimmer

Um wirklich ausreichend Platz im behindertengerechten Badezimmer zu erreichen, sind besondere Maße einzuhalten. So sollte die Badezimmertür mindestens 90cm als lichte Breite vorweisen können und nach außen öffnend sein. Besser wäre hier sogar eine Schiebetür.

Für Rollstuhlfahrer ist eine Mindestwendefläche von 1.50m x 1.50m vorgesehen.

Die Dusche im behindertengerechten Badezimmer

Eine Dusche im behindertengerechten Badezimmer hat ganz klar den Vorteil, dass die Körperpflege einfacher und schneller geht. Hier ist besonders darauf zu achten, dass die Armaturen leicht zu bedienen sind. Hierfür eignen sich besonders gut erreichbare Einhebel-Mischbatterien. Ein eingebautes Thermostat oder eine Heißwassersperre verringern die Verletzungsgefahr duch das Verbrühen.

Der Bodenbelag vor und in der Dusche sollten rutschhemmend sein und die Einfahrt in die behindertengerechte Dusche ebenerdig. Die Mindestmaße für eine behindertengerechte Dusche betragen 1.20×1.20m (bei Rollstuhlfahrern 1.50m x 1.50m).

Für ein sicheres Duscherlebnis sorgt ein fest montierter und stabiler Duschsitz und die zusätzlichen Haltegriffe.

Die Badewanne im behindertengerechten Badezimmer

Die Badewanne im behindertengerechten Badezimmer sorgt für wohltuhende Entspannung und kann zusätzlich zu therapeutischen Zwecken eingesetzt werden.

Für den selbstständigen Ein- und Ausstieg aus der Badewanne bietet sich ein, mit Wasserdruck arbeitender, Wannenlift an.

Für den sicheren Sitz in der behindertengerechten Badewanne sorgen Wannenverkürzer, die ein Wegrutschen verhindern.

Der Waschplatz im behindertengerechten Badezimmer

Da ein barrierefreien Badezimmer sicher von mehrere Menschen mit und ohne Handicap genutzt wird, bietet sich ein höhenverstellbares Waschbecken an. Hier kann die Höhe von 65cm bis 70cm für die sitzende Nutzung auf die Höhe von 80cm – 85cm für die stehende Nutzung verstellt werden.

Der Speigel sollte in der Neigung verstellt werden können. Über ein Seilzug läßt sich bequem die richtige Position einstellen. Ein zusätzlicher kleiner Spiegel mit beweglichem Arm verbessert zusätzlich den Benutzerkomfort.

Das behindertengerechte WC (Toilette)

Hier hält der Fachhandel die verschiedensten Modelle bereit. Grundsätzlich gilt bei einem behindertengerechten WC ein Sitzhöhe von 48cm – 55cm nicht zu überschreiten. Dies ist entspricht der durchschnittlichen Sitzhöhe von Rollstühlen. Die Tiefe von mindestens 70cm ermöglicht einen bequemen und selbstständigen Umstieg. Haltegriffe an Boden und Wand geben zusätzliche Sichereheit beim Toilettengang.

Angebot für ein barrierefreies Bad einholen

kontaktform

Was können wir für Sie tun?


Persönliche Angaben













© 1993 - 2018 Energeta GmbH - Elektro, Heizung, Sanitär | Home | Kontakt | Impressum